Feuer&Flamme

Wir möchten Dir gerne ein paar Abbrenntipps für Deine Duftkerze ans Herz legen


Docht kürzen


Kürze falls erforderlich den Docht vor dem Anzünden der Duftkerze auf ca. 1cm Länge. Es kann vorkommen, dass sich an der Dochtspitze kleine Rußklümpchen bilden - entferne diese

mit einem Dochtschneider oder vorsichtig mit einer Schere. (Diese Rußklümpchen bilden sich schon mal, wenn der Docht

mit Duftstoffen "verstopft" ist) Solltest du das Gefühl haben, die Duftkerze brennt nicht richtig und die Flamme ist recht klein, dann gieße vorsicht ein wenig vom heißen Wachs ab und die Duftkerze sollte wieder normal brennen.


Auspusten


Puste deine Duftkerze immer vorsichtig aus! Tauche den

Docht nach dem Auspusten kurzzeitig in den noch flüssigen Wachs ein und richte ihn wieder vertikal aus - das erleichtert Dir das Anzünden beim nächsten Mal.


Brenndauer


Beim Brennen ist darauf zu achten, dass die Duftkerze mindestens so lange brennt, bis die gesammte Oberfläche flüssig ist - dadurch verhinderst Du, dass sich in der Mitte der Kerze ein "Wachsloch" bildet. Wir empfehlen Dir die Duftkerze max. 2 Stunden am Stück brennen zu lassen. Sollte sich dennoch ein "Wachsloch" bilden ist das überhaubt nicht schlimm! Die Duftkerze ganz normal weiter nutzen - je tiefer die Flamme sich brennt, desto mehr schrumpft der Rand.


Wichtig


Lasse Deine Duftkerzen nie unbeaufsichtigt brennen!

Die Duftkerze nie ganz bis auf den Boden abbrennen lassen,

denn es kann vorkommen, dass die hohe Hitze das Gefäß beschädigt. Kleine Kinder und offenes Feuer = Keine gute Idee







MutterDuft ist Mitglied in der Handwerkskammer zu Köln - Wir betreiben das stolze Handwerk des "Wachsziehers"

 

MutterDuft » Telefon 0221 - 277 463 27 » E-Mail - mutter@mutterduft.de »

Facebook  » MutterDuft   Instagram  » MutterDuft